Projekt Beschreibung

Notfallmedizin auf dem neuesten Stand

Der Grundkurs innerklinische Notfallversorgung ist konzipiert für alle, die in der Notaufnahme, auf der Intensivstation oder in anderen sogenannten Funktionsbereichen arbeiten und mit hoher Wahrscheinlichkeit kritisch kranke Menschen behandeln werden.

Egal ob ihr Weiterbildungsassistent in der ersten Rotation, Pflegekraft oder erfahrener Facharzt seid, wir schulen euch darin, einen Patienten mit lebensbedrohlicher Störungen der Vitalfunktionen zu identifizieren, eine erste Einschätzung und Untersuchung vorzunehmen und eine Behandlung einzuleiten.

Der Fokus des Kurses liegt auf dem praktischen Training. Daher verwenden wir lediglich zwei von insgesamt 16 Unterrichtsstunden, um euch die theoretischen Grundlagen zu vermitteln. Die übrige Zeit verbringen wir in Kleingruppen mit einem Teilnehmer-Dozentenverhältnis von 4:1. So möchten wir eine optimale Lernumgebung schaffen.

Versorgung in den ersten 30 Minuten

Wir zeigen euch, wie ihr als interdisziplinäres Behandlungsteam so geschmeidig funktioniert, dass ihr für die ersten 30 Minuten eine suffiziente und leitliniengerechte Versorgung liefert, bis beispielsweise der zuständige Spezialist eintrifft.

Ihr werdet in grundlegenden notfallmedizinischen Skills geschult und lernt mit den Prinzipien des „Crisis Resource Management“ (CRM oder TRM), dem xABCDEF- und dem SAMPLE-Schema wirkungsvolle Werkzeuge kennen, um das Zusammenwirken von Patient, Behandlungsteam und Arbeitsumgebung nach eurer Vorstellung zu gestalten.

In simulierten Fallbeispielen kommen diese Techniken wiederholt zum Einsatz, geflogt von eienr strukturierten Nachbesprechung.

  • Erkennen und Beurteilen des instabilen Notfallpatienten
  • Behandlungsprioritäten nach xABCDEF-Schema
  • Notfallanamnese nach SAMPLE-Schema
  • Teamarbeit nach den Grundsätzen des CRM/TRM (Crisis/Team Resource Management)
  • Grundlagen des Atemwegsmanagements (Masken-Beutel-Beatmung, supraglottische Atemwegshilfen)
  • intraossärer Zugang
  • intranasale Medikamentenapplikation
  • Anlage von Tourniquet und Beckenschlinge
  • Defibrillation / Kardioversion / externes Pacing
  • kardiopulmonale Reanimation

Kursablauf

Tag 1:

  • Einführung in CRM, xABCDEF, SAMPLE
  • Handwerkliches und Gerätekunde
  • Demonstration Normalbefunde
  • Übungen mit Normalbefund
  • Szenariotraining

Tag 2:

  • Einführung kardiopulmonale Reanimation
  • Training „Basic Life Support“
  • Training „Advanced Life Support“ mit defibrillierbarem und nicht defibrillierbarem Rhythmus
  • Therapie der Anaphylaxie
  • Szenariotraining mit diversen Fallbeispielen

Fortbildungspunkte

Der Kurs ist bei der Ärztekammer Hamburg mit 22 Fortbildungspunkten angemeldet.

Für Angehörige pflegender Berufsgruppen ist der Kurs bei der Registrierung beruflich Pflegender mit 10 Fortbildungspunkten angemeldet.

Nimm an diesem Kurs teil